Montag, 15. August 2011

Wie man ein ebook erstellt - Marketing: Hörproben

Hörproben sind klasse, wenn ihr auf die Schnelle dem potentiellen Leser einen Eindruck über den Stoff geben wollt.
Ihr könnt so auch einfach ein Hörbuch aus eurem Werk machen.
Hierfür braucht ihr erst mal ein Tool um das gesprochene Wort aufzunehmen. Das geht bei Windows mit dem dort bereits vorhandenen Recorder.
Er zeichnet allerdings den Ton im WMA Format auf, was dann wiederum nur von Windows Software bearbeitet werden kann.

  • Setzt euch in einen Raum, in dem ihr Ruhe habt mit möglichst wenigen Hintergrundgeräuschen. 
  • Druckt euch am besten den Text aus, statt ihn vom Bildschirm abzulsen. Das Scrollen der Maus hört man später eventuell.
  • Unterteilt die Aufnahme ist Abschnitte von nicht mehr als ca. 10 Minuten.
  • Manchmal sind die Mikrophone und Soundchips in Handies oder MP3 Playern besser, als die in Notebooks! Probiert die Aufnahme mal mit solchen Geräten aus, wenn die Aufname sich z.B. zu dumpf anhört.
  • Bei Windows ist ein kleines, ganz einfaches  Programm dabei, das "Recorder" heisst. Damit könnt ihr auf jedem PC eine Aufnahme machen. Das Mikrophon ist bei den meisten Notebooks ja eingebaut. Für ca. 10 € bekommt ihr ein schickes Standmikrophon.
  • Wenn es professioneller werden soll, braucht ihr eine Software. Ich empfehle Audacity.
Hier gibt es die kostenlose Software

Deshalb: Holt euch gleich eine freie Software zum Aufnehmen und Bearbeiten. Sowas gibt es zum Beispiel bei Audacity.


Eine Alternative hierzu ist Wavepad von Softonic:


Beide Programme ermöglichen es euch, eure Aufnahmen nach zu bearbeiten, z.B. Husten herauszuschneiden oder die Aufnahme zu verlangsamen oder zu beschleunigen.
Etwas hinein arbeiten muss man sich natürlich in die Materie, aber auch für diese Themen gibt es bei Youtube und anderswo Videotutorials und Hilfen.
Als Indie Autor, müsst ihr immer in der Lage sein zu improvisieren und euch schnell mal neues Wissen anzueigenen.
Also keine Angst davor, einfach mal runterladen, installieren und ein paar Versuche damit anstellen...

Der nächste Schritt - die Aufnahme hochladen

Habt ihr dann euere Aufnahme geschnitten und bearbeitet, müsst ihr sie ja irgendwo "verstauen".

Warum brauche ich so etwas?
Ihr könnt euch zwar eine Aufnahme selbst zusammen basteln, aber wie soll jemand sie sich  über das Internet anhören können?
Dazu müsst ihr die Datei "irgendwo" im Internet hochladen. Normalerweise macht man so etwas über einen angemieteten Server, auf dem man seine Datein lagert. Aber das ist nicht nur out, sondern auch viel zu teuer und Indies müssen mit ganz kleinem Budget haushalten.
Ein kostenloser, einfacher Weg eine Lesung ins Internet zu bekommen, ist YOUTUBE. Hier setzt ihr euch einfach vor die Webcam, lest den Text runter und fertig ist die Laube. Hals waschen und vorher mal kämmen nicht vergessen ..
Ursula Prems Lesung: "2010 - Denn Hass zieht dunkle Kreise" muss hierbei wieder mal als gutes Beispiel für ein einfaches, aber wirkungsvolles Video einer Buchlesung herhalten.
Das ein oder andere an dem Video ist nicht perfekt, aber das genau ist die Patina, der Echtheitsbeweis eines Indieautors. Andere Ideen kann man der guten Ursula gut klauen. Die stimmungsvolle Kerze im Hintergrund z.B., die bewusste Beleuchtung.
Gelesen hat sie natürlich mit perfekter Intonation und druckvollem Einsatz. Das Mikro war leider nicht so gut und so hat es die gesamte Dynamik ihrer Stimme nicht erfassen können. Die Höhen werden oftmals geschnitten. Im Hintergrund hört man ab und zu ein Auto vorbei rauschen.
Sehr schön, die persönlich gehaltene Einleitung, die Angabe einer Website und die Verabschiedung der Leser.
Ihr habt also nun genügend Anregungen und Stolperfallen, die es euch ermöglichen sollten eine gute Lesung oder Hörprobe, gar ein Hörbuch zu verfassen. Als Indieautor müsst ihr nicht perfekt sein, wenn ihr entdeckt werdet, kümmern sich Profis um all diese Details, jetzt liefert ihr lieber erst mal Material ab. Verbessern könnt ihr es später auch immer noch.
Wer das so nicht möchte, der kann immer noch die reine Tondatei zu Youtube hochladen, muss dann aber ein Bilder oder eine Diashow damit verbinden, denn Youtube verlangt ein Videoformat und akzeptiert nicht keine reinen Tonaufnahmen. Diese zu erstellen erfordert also schon wieder etwas mehr Wissen über Computer und Software. Ich selbst habe es noch nie gemacht, werde es aber demnächst ausprobieren und dann berichten.
Das Ganze darf wie immer bei mir nichts kosten! Kommt bloß nicht auf die Idee für so etwas Geld auszugeben. Ihr braucht einen Filehoster und zwar einen, der Audiofiles zulässt.
Hierzu eigenen sich Plattformen wie:

Gratis audio hosting max. Speicher Registrierung ?
Supload20 MBnein
Allowed audio files: wav, midi, mp2, mp3, ram, wma, m4a, mp4
FileFactory300 MBnein
Allowed audio files: mp3
Tindeck50 MBja
Allowed audio files: ogg, wav, mp3
MP3 Upload12 MBnein
Allowed audio files: mp3, wav, wma, mid, ram, aif, mpeg
TooFiles100 MBnein
Allowed audio files: ac3, aif, aiff, mid, midi, mp3, ogg, ra, wav, wma
WebFileHost500 MBnein
Allowed audio files: mp3
FileDen50 MBja
Allowed audio files: mp3
Upload-MP350 MBnein
Allowed audio files: mp3
FileFreak5 MBnein
Allowed audio files: mp3
File Dropper5120 MBnein
Allowed audio files: mp3
YourListen20 MBja
Allowed audio files: mp3
FileXoom10 MBnein
Allowed audio files: mid, midi, mp3, mp4, ram, wav
Plunder30 MBnein
Allowed audio files: ogg, mp3, wma, wav, rm
MailboxDrive15 MBja
Allowed audio files: mp3, mp4, wma
ImageCabin25 MBnein
Allowed audio files: wav, mp3, ogg
Kiwi650 MBnein
Allowed audio files: mp3
ImageDoll10 MBnein
Allowed audio files: mp3, wma
MySpaceFileHosting5 MBnein
Allowed audio files: mp3, wma, ogg

und andere, bei denen ihr die Datei hochladen könnt, dann einen Link erhaltet, den ihr wiederum im Blog oder auf der Website einbauen könnt.
Ich gestehe, dass ich die obige Liste noch nicht komplett abgeklappert habe. Probiert die Anlaufstellen einfach mal aus und gebt mir evtl. ein Feedback oder macht andere Vorschläge , wo man Audiofiles gut und kostenlos hosten kann. Schön wäre auch eine deutsche Benutzeroberfläche.

Ganz einfach eine MP3 hochladen könnte ihr auch bei Bookrix. Dann habt ihr sogar einen Code für einen Player, den ihr auf Websiten einbauen könnte und der dann die Aufnahme abspielt.

1 Kommentar:

  1. Bluehost is ultimately one of the best hosting provider for any hosting plans you might need.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Schau mal wieder vorbei und wenn es für dich wichtig war, like/share den ganzen Beitrag einfach um deine Botschaft weiter zu verbreiten.